Link:

vom sinn multipler welt

Stellte sich bis vor wenigen Jahren die Frage nach der sozialen Konstruktion von Wirklichkeit, so stellt sie sich heute als Frage nach der medialen Konstruktion von Realität. Das klassische Modell, nämlich dass die Medien Wirklichkeit abbilden, so wie eine Landkarte eine Abbildung eines Landes ist, funktioniert nicht mehr. Die Landkarte ist nicht nur gleich groß wie das Landgeworden, so dass wir den Unterschied überhaupt nicht mehr erkennen, die Landkarte schafft inzwischen selbst das Land. Das heißt, die Eigenzeichen der Landkarte, die Koordinaten und was sonst noch alles darauf steht, werden Wirklichkeit.